Zwei Männer haben an e | © Unsplash

Kostenlose Beratung für Eltern

Die Betreuung eines Kindes mit Behinderung oder Krankheit fordert je nach Schwere der Behinderung oder Krankheit vor allem von den Eltern viel Kraft. Eltern, die mit einer Fachperson über ihre Situation sprechen möchten, können in der Schweiz von einigen Organisationen kostenlose Beratung in Anspruch nehmen.

Wenn Sie an Ihre Grenzen stossen, zögern Sie nicht, sondern suchen Sie den Gedankenaustausch. Sei es im Forum oder durch Fachpersonen aus der Psychotherapie oder Psychologie, denn zusammen trägt es sich leichter.

Austausch | © Unsplash

In der Schweiz bieten mehrere Organisationen kostenlose Beratung Sie an. (Foto: Unsplash)

  1. Stiftung visoparents

    Die Stiftung visoparents ist eine Stiftung, die Kinder und Jugendliche sowie ihre Eltern unterstützt. Für Eltern bietet sie Beratung zu den Themen Umgang mit Behörden, Finanziellen Fragen, Erziehung, individuelle Entlastungsmöglichkeiten und viele mehr an. Je nach Situation können die Kosten für die Beratung von der Stiftung visoparents übernommen werden. 

  2. Pro Juventute

    Pro Juventute ist eine Stiftung, die Kinder und Jugendliche mit ihren Eltern in der Schweiz unterstützt. Diese Stiftung bietet den Eltern 24 Stunden, jeden Tag kostenlose Beratung an. Sie können sich telefonisch, per Chat oder per Mail bei der Stiftung melden. Die Stiftung rät Ihnen sich telefonisch oder per Chat zu melden.

  3. Institut Kinderseele Schweiz

    Das Institut Kinderseele Schweiz ist eine Stiftung, die sich für die psychische Gesundheit von Kindern und Jugendlichen in der Schweiz einsetzen. Sie pflegt ein grosses Netzwerk mit verschiedenen Fachpersonen. Diese Stiftung bietet den Eltern kostenlose Beratung durch Fachpersonen vor Ort in Winterthur und Stäfa, Online, per Mail oder telefonisch an.

  4. Elternnotruf

    Elternnotruf ist ein Verein, dass Eltern durch Beratung unterstützt. Dieser Verein bietet den Eltern kostenlose Beratung per Telefon, per Mail oder persönlich an.

  5. Die Dargebotene Hand

    Diese Organisation bietet Beratung per Telefon oder Online an. Falls Sie dieses Beratungsangebot telefonisch in Anspruch nehmen, müssen Sie mit Anrufgebühren rechnen. Die Online-Beratung erfolgt kostenlos. 

  6. Pro Mente Sana

    Pro Mente Sana ist Anlaufstelle für Menschen mit einer psychischen Behinderung, deren Angehörige und Fachleute. Sie können bei dieser Organisation eine telefonische Beratung in Anspruch nehmen. Hier können jedoch Anrufgebühren entstehen. Ansonsten steht Ihnen die kostenlose Online-Beratung dieser Organisation offen.

  7. Pro Infirmis

    Pro Infirmis bietet im Kanton Aargau und Solothurn kostenlose Beratung für Eltern an.

  8. Kantonale Beratungsstellen

    In einzelnen Kantonen gibt es kantonale Beratungsstellen. Oft ist das Beratungsangebot kostenlos. Klären Sie in Ihrem Kanton bei der entsprechenden Stelle ab, ob die Beratung kostenlos erfolgt oder nicht. 

  9. Allgemeine Therapiemöglichkeiten

    Machen Sie sich dabei bewusst, dass die Gesundheit des Menschen aus der körperlichen und psychischen Gesundheit besteht und das psychische Leiden auch durch entsprechende Leistungen geheilt werden können. Körper und Psyche gehören zusammen. Es liegt an Ihnen wie achtsam Sie mit Ihrer psychischen Gesundheit umgehen. 

    Falls Sie sich eine längerfristige Begleitung wünschen, ist es empfehlenswert sich zuerst bei der Krankenkasse zu informieren, um abzuklären, wie Sie am sinnvollsten vorgehen können. Auf den beiden bekannten grossen Schweizer Therapeutenplattformen können Sie nach geeigneten Therapeutinnen und Therapeuten suchen. 


Weitere Informationen und Unterstützung finden Sie hier

Mentales Wohlbefinden


Fehler gefunden? Jetzt melden.