Podcast Kulturzyklus Kontrast: Von der Freiheit der blinden Malerin Pina Dolce

Seit Februar 2021 veröffentlicht die Ostschweizer Fachhochschule OST alle zwei Wochen den Podcast Kulturzyklus Kontrast. Geleitet vom Dozenten Stefan Ribler, beleuchtet der Podcast interessante Perspektiven zum Thema Kunst und Behinderung.

«Da ist dieser Schmerz, nicht zu sehen, was ich male. Aber gleichzeitig auch diese Freiheit.»
– Pina Dolce
 
Veröffentlicht von Kulturyzklus Kontrast der OST – Ostschweizer Fachhochschule am 10. Juni 2021

 

In dieser Podcast Episode befragt Stefan Ribler die Baslerin Pina Dolce über ihre persönliche Erfahrung als blinde Künstlerin. Im Gespräch berichtet die Künstlerin über den Schicksalsschlag, den sie als 15-jährige erlitt, als sie aufgrund einer Netzhautablösung vollständig erblindete. Auf offen und ehrliche Art spricht sie über die Herausforderungen und den psychologischen Stress, die ihr aufgrund ihres Handicaps begegneten. Gleichzeitig erklärt sie uns erfrischend, wie ihre Sehbehinderung ihr einen einzigartigen Zugang zur Kunst geschaffen hat. Fasziniert von Farben, ermöglicht das Malen der Künstlerin ihre inneren Bilder auszudrücken. Der spannende Podcast öffnet neue Blickwinkel auf das Thema Sehbehinderung und zeigt, dass Kunst keine Behinderung kennt.