Einer Person wird der Blutdruck gemessen | © Unsplash

Bluthochdruck (Hypertonie) als Alzheimer-Risikofaktor

Ein dauerhaft hoher Blutdruck kann zu ernsten Gesundheitsprobleme führen. So wird ein zu hoher Blutdruck in der Lebensmitte auch mit einem erhöhten Alzheimer-Risiko in Verbindung gebracht. Es ist also wichtig, dass der Blutdruck überwacht wird. Mithilfe von verschiedenen Apps können Sie Blutruckwerte einfach protokollieren und nachverfolgen.

Bluthochdruck (Hypertonie) ist eine weit verbreitete Erkrankung, bei der das Blut mit erhöhter Kraft gegen die Arterienwände drückt. Wenn dieser Druck dauerhaft hoch ist, kann dies zu Gesundheitsproblemen wie Herzkrankheiten führen. Je mehr Blut das Herz pumpt und je enger die Arterien sind, desto höher ist der Blutdruck. In manchen Fällen können Menschen jahrelang unter Bluthochdruck leiden, ohne dass Symptome auftreten, jedoch lässt sich Bluthochdruck leicht feststellen. Anhaltender Bluthochdruck kann zu ernsten Problemen wie einem Schlaganfall oder Herzinfarkt führen.

Symptome

  • Kopfschmerzen
  • Kurzatmigkeit
  • Nasenbluten

Ursachen

  • Nierenerkrankung
  • Schilddrüsenprobleme
  • Angeborene Defekte
  • Reaktionen auf verschriebene Medikamente
  • Drogenkonsum

Auswirkungen auf Alzheimer

  • Schätzungen zufolge werden im Jahr 2025 1,56 Milliarden Menschen mit Bluthochdruck diagnostiziert sein.
  • Weltweit sind etwa 5% der Alzheimer-Fälle möglicherweise auf Bluthochdruck im mittleren Lebensalter zurückzuführen.
  • Forschende fanden heraus, dass Menschen mit überdurchschnittlich hohem Blutdruck mehr abgestorbenes Hirngewebe aufweisen. Dies könnte die Wahrscheinlichkeit, an Alzheimer zu erkranken, erhöhen.

Forschungsstudien haben ergeben, dass Menschen, die im mittleren Alter an Bluthochdruck leiden, ein erhöhtes Risiko haben, später im Leben an Alzheimer zu erkranken. Interessanterweise haben kontrollierte Studien und epidemiologische Untersuchungen ergeben, dass Bluthochdruck in der Lebensmitte, nicht aber in den späten Lebensjahren, mit einem erhöhten Alzheimer-Risiko verbunden ist. Dem Welt-Alzheimer-Bericht 2014 zufolge ergaben mehrere Studien, dass Personen, die in ihrer Lebensmitte (zwischen 40 und 64 Jahren) an Bluthochdruck litten, im späteren Leben eher mit einer vaskuläre Demenz diagnostiziert wurden. Die vaskuläre Demenz ist nach der Alzheimer-Krankheit die zweithäufigste Form der Demenz. Durch die verminderte Durchblutung des Gehirns wird die Menge an Sauerstoff und Nährstoffen verringert, die die Gehirnzellen benötigen, um richtig zu funktionieren.

Apps zur Überwachung des Blutdrucks

Instant Heart Rate

Diese App hilft Ihnen, Ihren Puls und Ihr Herzfrequenzbereich mit dem Herzfrequenz- und Gesundheitsmonitor nach dem Schlafen oder während dem Sport genau zu messen. «Instant Heart Rate» benötigt keine Herzfrequenzgurte. Überwachen Sie den Blutkreislauf mit einem genauen Herzgesundheitsmonitor (ähnlich wie ein EKG). Die Messung funktioniert ähnlich wie ein Pulsoximeter und erkennt Veränderungen an Ihrem Finger, um genaue Herzfrequenzmessungen zu liefern.

Blutdruckmessgerät

Die App «Blutdruckmessgerät» hilft Ihnen dabei, Ihren Blutdruck zu protokollieren, Blutdruckänderungen zu überwachen und sie mit Ihren Ärzt*innen zu teilen. Die wichtigste Funktion, die die App bietet, ist die Möglichkeit, Ihren systolischen und diastolischen Blutdruck, Ihren Puls und Ihr Gewicht aufzuzeichnen. Sie können Ihre Blutdruckberichte in den Formaten CSV, Excel, HTML und PDF herunterladen und diese anschliessend mit dem ärztlichen Fachpersonal teilen. Die App bietet auch hilfreiche Tools zur Überwachung und Kontrolle Ihrer Blutdruckwerte.

FibriCheck

Mit der medizinisch zertifizierten App FibriCheck können Sie Ihren Herzrhythmus mit Ihrem Smartphone überprüfen. Behalten Sie die Gesundheit Ihres Herzens im Auge, erkennen Sie Herzrhythmusstörungen rechtzeitig und vermeiden Sie Komplikationen wie einen Schlaganfall. Die App ermöglicht es Ihnen auch, Ihre Herzrhythmusstörungen zu überwachen, wenn diese in der Vergangenheit bei Ihnen diagnostiziert wurden.

Unterstützung

Indem Sie sich an Menschen wenden, die ebenfalls Bluthochdruck hatten oder haben, können Sie Unterstützung, Informationen und Motivation finden. Obwohl Bluthochdruck eine sehr häufige Erkrankung ist, gibt es nur relativ wenige Online-Communities. Deshalb haben wir eine Community geschaffen, in der Selbstbetroffene Unterstützung bieten und Sie Erfahrungen austauschen sowie Fragen und Lösungen diskutieren können.