Eine Frau im Rollstuhl in der offenen Küche einer moderne Wohnung. | © Pexels / Marcus Aurelius

Alltagshilfen – für ein leichteres und angenehmeres Leben mit Behinderung

Hilfsmittel ermöglichen Menschen mit Behinderungen und/oder Krankheiten ein weitgehend selbstbestimmtes Leben. Daneben bieten viele Gebrauchsgegenstände wertvolle Unterstützung im Alltag und Unabhängigkeit von fremder Hilfe. Ob im Haushalt, im Büro oder unterwegs – kleine Alltagshilfen sind für die Teilhabe und ein selbstständiges Leben unerlässlich.

Hilfsmittel für Menschen mit Behinderungen sind unentbehrlich. Sei es nun ein Rollstuhl, eine Gehhilfe, eine Prothese, eine Orthese, ein Hörgerät oder ein digitales Hilfsmittel. Sie unterstützen ein selbstbestimmtes Leben und Unabhängigkeit von Hilfe und Pflege. Darüber hinaus ermöglichen sie ein selbstständiges Wohnen in den eigenen vier Wänden, mobil zu sein, einer Arbeit nachzugehen sowie Hobbys und Freundschaften zu pflegen. Selbstverständlich, dass Menschen mit Behinderungen deshalb Anspruch auf Hilfsmittel haben, welche sie benötigen, um weiter erwerbstätig zu sein oder ihren privaten Alltag möglichst selbstständig und unabhängig zu gestalten.

Daneben gibt es aber viele kleine Alltagshilfen, die Menschen mit Behinderungen dabei unterstützen, ein selbstständiges Leben zu führen. Denn nichts ist mühsamer, als ständig um Hilfe zu bitten. Oftmals ergibt sich der Bedarf eines Hilfsmittels erst in konkreten Alltagssituationen. Vielfach ist auch Kreativität gefragt, um eine bestimmte Situation ohne fremde Hilfe zu meistern. Aber auch Tipps und Tricks von anderen Betroffenen können dabei helfen, den Alltag weitgehend ohne fremde Hilfe zu bewältigen. Dabei werden Gegenstände manchmal auch zweckentfremdet. So hilft beispielsweise eine Greifzange Personen im Rollstuhl Gegenstände vom Boden aufzuheben. Zusammen mit unserer Community und unserem Partner BRACK.CH haben wir verschiedene Alltagshilfen zusammengestellt, die das Leben mit Behinderung und/oder im Alter erleichtern und angenehmer machen.

Alltagshilfen für Haushalt, Körperpflege und Sicherheit

Das selbstständige Wohnen in den eigenen vier Wänden stellt für viele ein Grundbedürfnis dar. Doch auch wer weitgehend selbstständig, mit Assistenz oder Unterstützung von Spitex oder des Partners, der Partnerin lebt, hat den Wunsch, möglichst vieles im Haushalt ohne fremde Hilfe bewerkstelligen zu können. Insbesondere, wenn es um die Intim- und Körperpflege geht. Alltagshilfen können hier eine wertvolle Unterstützung bieten. So können Haltegriffe, Duschüberzüge, Sitzerhöhungen oder Antirutschmatten die selbstständige und sichere Benutzung der Dusche oder Toilette ermöglichen. Verschiedene Anziehhilfen unterstützen beim Ankleiden, wie zum Beispiel extra lange Schuhlöffel oder Strumpfanzieher.

Ein Mann beim Abwasch, der gleichzeitig telefoniert und den Laptop geöffnet hat. | © Pexels / Rodnae Productions

Alles können uns Alltagshilfen nicht abnehmen. Aber sie unterstützen uns im Alltag und ermöglichen ein weitgehend selbstständiges Leben. (Foto: Pexels)

Für mehr Sicherheit und Komfort können auch verschiedene Smart Home Produkte genutzt werden. Smart Home bedeutet, dass verschiedene Geräte miteinander vernetzt und gesteuert werden können. Was nach einer Spielerei oder Luxus tönen mag, bietet für Menschen mit Behinderungen eine Unterstützung für ein selbstständiges Leben Zuhause. So kann für Menschen mit einer Sehbehinderungen ein Funkgong oder eine Steckdosenklingel eine Hilfe sein, Gäste eintreten zu hören. Für Menschen mit Hörproblemen kann die Türklingel mit einem Blinklicht gekoppelt werden. Für Menschen mit Motorikstörungen helfen smarte Türschlösser. Auch Notfallsender sorgen für Sicherheit – oder ermöglichen ein selbstständiges Leben erst, wie dieser Artikel zum Selbstständig leben mit epileptischen Anfällen oder Krampfanfällen zeigt. Als Notruf können darüber hinaus auch Smartwatches dienen. Sie sehen gut aus und man hat sie immer dabei.

Doch auch Spass und Abwechslung darf nicht fehlen: Zum Beispiel mit taktilen Gesellschaftsspielen, Klang-Spielen oder speziellen Kartenhaltern.

Ergonomisches und angenehmes Arbeiten im Büro oder Homeoffice

Wer im Büro oder Zuhause effizient arbeiten möchte, ist auf verschiedene Hilfen angewiesen. So können Monitor-Arme dabei unterstützen, den Bildschirm auf die gewünschte Höhe, Nähe und ergonomische Position einzustellen. Um Bücher oder Dokumente möglichst nah und in einer guten Haltung lesen zu können, bieten sich Leseständer oder Dokumentenhalter an. Eine Bildschirmfolie verhindert störende Reflektionen. Bürolärm oder Hintergrundgeräusche können mit Noise-Cancelling Kopfhörer reduziert werden. Diese gewährleisten konzentriertes Arbeiten für Autist:innen oder für Menschen, die mit Sprachausgabe arbeiten. Bleistifthalter unterstützen bei Motorikstörungen, Lupenbrillen oder elektronische Lupen bei Seheinschränkungen. Eine weitere Hilfe für Menschen mit Sehbehinderungen bietet eine spezielle Smartphone-Tastatur. Die mobile, haptische Tastatur von help2type ermöglicht es schnell und einfach Nachrichten zu verfassen und nimmt einem das mühsame Tippen auf dem Smartphone ab. Oder haben Sie schon mal erfolgreich mit geschlossenen Augen eine Nachricht verfasst?

Wichtig ist aber auch, die Gesundheit nicht zu vernachlässigen. Also auf die richtige Sitzposition zu achten und regelmässig Pausen einzulegen. Sitzkissen oder Keilkissen fördern eine gute, aufrechte Haltung. Um sich den Kaffee in der Pause selbstständig zubereiten zu können, sind auch hier kleinere Alltagshilfen von grossem Nutzen. So zum Beispiel, dass die Kaffeemaschine und Tassen für eine Person im Rollstuhl auf einer erreichbaren Höhe sind und der Kaffee zusätzlich mit einem Antirutsch-Tablett auf den Knien transportiert werden kann. Für Menschen mit einer Sehbehinderung ist wiederum wichtig, dass in der Kaffeeküche immer alles am selben Ort steht. Türen, Schränke oder Geschirrspülmaschinen sollten, wenn möglich, immer geschlossen sein. Hier können Etiketten oder Klebebänder als Markierungen dienen.

Sichere Fortbewegung dank Gehstöcken

Für Menschen, die nicht auf einen Rollstuhl, aber dennoch temporär oder dauerhaft auf Unterstützung angewiesen sind, können Walking- oder Gehstöcke eine grosse Hilfe sein. Da diese wiederum meist neue Herausforderungen mit sich ziehen, wie Blasen an den Händen oder unsicherer Halt bei Eis und Schnee, gibt es auch hier passende Hilfen, wie Griffpolster oder Eiskrallen.

Gesundheitskissen und Massageöle für mehr Wohlbefinden

Ein gesunder Schlaf und regelmässige Erholungsphasen sind sehr wichtig. Insbesondere, wenn man krank ist oder chronische Schmerzen hat. Spezielle Kissen unterstützen eine optimale Schlafposition und Massagekissen fördern die Entspannung. Auch Massagen mit Ölen oder Massagebällen können zum Wohlbefinden beitragen.

Welche Gegenstände unterstützen Sie im Alltag? Wir freuen uns über Ihre Kommentare im Forum zu Ihren Erfahrungen mit Alltagshilfen oder ganz konkreten «Alltagshacks».

Verfasst mit freundlicher Unterstützung von unserem Partner BRACK.CH.


Fehler gefunden? Jetzt melden.

Haben Sie eine Frage an die Community?