Podcast Kulturzyklus Kontrast: Der im Rollstuhl sitzende Tänzer Dergin Tokmak

Im Rollstuhl sitzen und beruflich Tänzer sein? Das klingt erst mal unmöglich. Der deutsche Tänzer Dergin Tokmak beweist der Welt jedoch das Gegenteil.

«Diese Härte hat mir den Ehrgeiz gegeben, dass ich in meinen Körper hineinwachse.»
– Dergin Tokmak 

Im Gespräch mit Stefan Ribler berichtet Dergin Tokmak von seiner frühen Polio-Diagnose und wie er in seiner Jugend entdeckte, dass seine Behinderung ihn nicht daran hinderte, sondern im Gegenteil, befähigte auf einzige Art und Weise auf Krücken zu tanzen. Aus einer anfänglichen jugendlichen Leidenschaft wurde schlussendlich eine internationale Karriere als Tänzer, die auch Erfolge beim Cirque du Soleil oder beim «Supertalent» verzeichnet. Durch seine persönliche Geschichte möchte der Tänzer den Begriff der «Normalität» herausfordern und auch andere dazu inspirieren das «Unmögliche» zu probieren. 

 
Veröffentlicht von Kulturyzklus Kontrast der OST – Ostschweizer Fachhochschule am 27. Mai 2021