Eine Frau mit schwarzen Locken und einer weissen Jacke sitzt auf einer Holzbank und blickt auf das Smartphone in ihrer Hand. | © pexels

Diabetes-Management Apps für Android und iOS

Blutzucker messen und dokumentieren, Medikamente dosieren und Broteinheiten zählen: Personen mit Diabetes sind im Alltag vor einige Aufgaben und Herausforderungen gestellt. Zum Glück gibt es heutzutage verschiedene Apps, die dabei unterstützen können.

Apps zum Diabetes-Management übernehmen die Speicherung und Übermittlung von Werten und berechnen beispielsweise, wann und wie viel man essen darf, oder benachrichtigen, wenn der Blutzuckerwert zu hoch oder zu niedrig ist. In diesem Artikel stellen wir drei nützliche Apps vor.

  1. mySugr

    Die App mySugar unterstützt das Diabetes-Management bei allen Arten von Diabetes und Therapieformen. Mit Blutzuckermessgeräten von verschiedenen Herstellern kann eine direkte Verbindung hergestellt werden und der Blutzuckerverlauf wird in einem übersichtlichen Graphen visualisiert. Reports können in der App für den nächsten Besuch in der Facharztpraxis erstellt werden. Die App ist verfügbar für iOS im AppStore und für Android im GooglePlay Store.

  2. Diabetes Connect

    Eine weitere App für das Diabetes-Management ist die Anwendung Diabetes Connect. Damit können persönliche Daten (Blutzucker, Blutdruck, Mahlzeiten, Insuline, Medikamente, Sport, Notizen) einfach und schnell dokumentiert werden. Blutzucker- und Mahlzeitdaten werden grafisch dargestellt. Für die Sprechstunde bei Ihrem Arzt oder Ihrer Ärztin können alle Werte in einem PDF-Dokument exportiert werden. Die App ist verfügbar für iOS im AppStore und für Android im GooglePlay Store.

  3. Lumind

    Die App Lumind errinnert Menschen mit Diabetes auf angenehme Art und Weise an die nächsten Blutzuckermessungen. Lumind ruft die Daten des Blutzuckerspiegels von kompatiblen Messgeräten ab und erinnert mit sanften Klängen und Farben an die Messung. Indem die App Blutzuckerwerte in sanfte Stimuli umwandelt, hilft sie, das Diabetes-Management besser in den Alltag zu integrieren und langfristig die Motivation zu fördern. Die App ist für iOS verfügbar im AppStore.

Vorsicht beim Datenschutz

Eine wesentliche Rolle bei der Verwendung von Gesundheits-Apps – wie zum Beispiel bei Anwendungen für das Diabetes-Management – spielt das Thema Datenschutz. Zu Ihrem persönlichen Schutz ist bei der digitalen Dokumentation von Gesundheitsdaten immer wichtig zu klären, ob der App-Anbieter die in der Schweiz geltenden Datenschutzbestimmungen einhält. Prüfen Sie die Homepage auf entsprechende Angaben oder fragen Sie im Zweifel direkt beim Anbieter nach.