Dr. Nils Jent: Platz 2 bei den Swiss Awards

Am Samstag ist es soweit: Erstmals könnte ein Mensch mit Behinderung Schweizer des Jahres werden.

Viel hätte nicht gefehlt, und Dr. Nils Jent, Dozent an der Universität St. Gallen, Forscher am Center for Disability and Integration, welches eng mit MyHandicap zusammenarbeitet, wäre zum "Schweizer des Jahres" gewählt worden.
In einer spannenden Ausmarchung musste sich Dr. Nils Jent am Samstag Abend nur dem Schweizer Skiass Didier Cuche geschlagen geben. Cuche wurde mit 21.86% aller Stimmen der Fernsehzuschauer zum "Schweizer des Jahres" 2011 gewählt.
Hervorragender 2. Platz
Dr. Nils Jent erreichte in der Publikumswahl mit 16.99% den tollen zweiten Platz, gefolgt von Carl Elsener, dem Präsidenten und Delegierten des Verwaltungsrats Victorinox mit 11.3%, der Polizei- und Justizdirektorin und Ständerätin Karin Keller-Sutter mit 9.15% und der Eiskunstläuferin Sarah Meier mit 6.17%.
Mit Jent wäre das erste Mal in der Geschichte dieser Auszeichnung einem Menschen mit Behinderung diese Ehre zuteil geworden. Dem besten Schweizer Skifahrer des letzten Jahrzehnts war nur schwer beizukommen, aber auch Platz 2 ist ein ganz hervorragendes Ergebnis! (Pro Infirmis/MyHandicap/pg)
Plädoyer für Nils Jent von MyHandicap-Geschäftsführer Dr. Albert E. FriederPlädoyer für Nils Jent von Prof. Dr. Martin Hilb, Direktor des Instituts für Führung und Personalmangement an der Universität St. GallenDr. Nils Jent - Ein Leben am Limit
Fehler gefunden? Jetzt melden.