Vorbildliche Unternehmen

Vorzeigeunternehmen, die an die Stärken und Fähigkeiten von Menschen mit Behinderungen glauben und diese bevorzugt einstellen? Gibt es nicht, denken Sie? Da irren Sie sich. Wir stellen Ihnen vorbildliche Unternehmen vor.

Unsere Arbeitswelt verändert sich stetig. Wie gehen Unternehmen mit neuen Arbeitsformen, -räumen oder -instrumenten um? Wie reagiert ein Unternehmen auf langfristige Veränderungen in der Gesellschaft, wie etwa der demografische Wandel oder die Digitalisierung. Auch die Inklusion jeglicher Gemeinschaften ist seit Jahren von immer grösserer Bedeutung.  

Arbeitsplätze für Menschen mit Behinderung

Bei den Arbeitsplätzen dieser Unternehmen handelt es sich keineswegs um geschützte Bereiche, sondern um Jobs im ersten Arbeitsmarkt. Den vielen Vorbehalten zum Trotz gibt es auch Vorgesetzte, die auf die Stärken und Fähigkeiten von Arbeitsuchenden mit Behinderungen setzen und diese gezielt suchen.

Die zahlreichen vorbildlichen Unternehmen beweisen: Mit ein wenig Mut, Offenheit und dem Fokus auf die Stärken der Mitarbeitenden kann sehr viel bewirkt werden.

Blätter in unterschiedlichen Farben.

Egal welches Alter, welche Hautfarbe oder Religion, egal ob mit oder ohne Behinderung – alle sind willkommen. (Foto: Unsplash)

Inklusionspreis für die Wirtschaft

Der Inklusionspreis für die Wirtschaft wird jährlich von der deutschen Bundesargentur für Arbeit, der Bundesvereinigung der deutschen Arbeitgeberverbände, der Charta der Vielfalt sowie dem UnternehmensForum vergeben. Laut dem Schirmherr, Hubertus Heil, der Bundesminister für Arbeit und Soziales, zeigt der Preis ganz konkret, dass Menschen mit Behinderung zum Erfolg des Unternehmens beitragen. Die Vielfalt der Beschäftigten ist ein klarer Erfolgsfaktor für ein Unternehmen. Die initiierenden Organisationen des Inklusionspreises zeigen auf, wie Vorbilder und gute Beispiele aus der Praxis Inklusion zum Erfolg werden lassen.