Arbeit und Beruf – wichtige Bestandteile des Lebens

Was ist Arbeit eigentlich? Eine eindeutige Definition gibt es nicht. Während die Volkswirtschaft die Arbeit als «Tätigkeit zur Einkommenserzielung» betrachtet, bezeichnet die Philosophie Arbeit als «schöpferische Aktivität». Was allerdings klar ist: Arbeit ist ein grosser Bestandteil unseres Lebens und ermöglicht uns Teil eines sozialen Umfeldes zu sein.

Manchmal kann das Arbeiten ganz schön anstrengend sein. Doch wir verdienen damit unser täglich Brot und finden oft auch eine gewisse Lebensaufgabe darin. Die Arbeit fördert soziale Kontakt und gibt die Möglichkeit uns weiterzuentwickeln und Neues zu lernen.  

Teilhabe am gesellschaftlichen Leben

Arbeitslosigkeit kann dazu führen, dass man aus dem gesellschaftlichen Leben ausgeschlossen wird. Das Zugehörigkeitsgefühl zu einer Gemeinschaft fehlt und dadurch auch die Integrationskraft einer Gesellschaft. Besonders für Menschen mit gesundheitlichen Beschwerden oder ohne schulische beziehungsweise berufliche Abschlüsse. 

Bestehen Integrationshemmnisse müssen diese gezielt vermindert werden. Die Inklusion von Menschen mit Behinderung kann beispielsweise durch staatliche Zuschüsse an Unternehmen gefördert werden. Das Ziel ist, Vorbehalte bei Arbeitgebern abzubauen und kurzfristige Produktivitätsnachlasse auszugleichen. 

Arbeitsplatz mit Tasse "wework".  | © Unsplash

Da die Arbeit ein grosser Bestandteil unseres Lebens ausmacht, ist eine positive Einstellung von grosser Bedeutung. (Foto: Unsplash) 

Die richtige Einstellung zur Arbeit

Für viele Menschen ist die Arbeit oft eine Belastung. Das Team, die Arbeitszeiten oder die Arbeit selbst drücken auf das Gemüt. Sie wird als lästige Pflicht betrachtet, die gemacht werden muss, um die Rechnungen zu bezahlen.

Doch viel wichtiger wäre es, die Arbeit als Lebensaufgabe und schöne Tages-beschäftigung kennenzulernen. Soziale Interaktionen, Erfolgsgefühle nach gemeisterten Aufgaben oder ganz banal einen Grund aufzustehen sind nur einige der positiven Einflüsse der Arbeit. Die Einstellung zur Arbeit macht enorm viel aus, ob man darin eine Erfüllung findet oder nicht.